Sängerbund "News"

______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Musical - Event 2018

Joseph und sein buntes Traumkleid

nach der Musik von Andrew Lloyd Webber

Joseph und sein buntes Traumkleid

Das Musical „ Joseph and the Amazing Technicolor Dreamcoat“, so der Original-titel, ist ein Frühwerk des am 22.3.1948 geborenen Andrew Lloyd Webber und wurde am 1.3.1968 in London uraufgeführt. Die Musik vereint verschiedenste Stilrichtungen vom Rock`n Roll über das französische Chanson bis hin zum Calypso. Die von Tim Rice geschriebenen scharfsinnigen und witzigen Texte trafen damals den Nerv einer Zeit, in der vielen Menschen nichts mehr wirklich heilig war und es gelang, eine eher wenig bibelfeste Generation mit der Geschichte von Joseph und seinen Brüdern vertraut zu machen. Pünktlich zu Andrew Lloyd Webbers 70. Geburtstag und anlässlich des 120 jährigen Jubiläums des GV Sängerbund Blankenloch präsentiert Ihnen Sing & Joy eine von Frank Bollheimer bearbeitete deutsche Fassung.

Die Handlung

1. Akt:

Joseph ist einer der 12 Söhne des Jakob von Kanaan. Von seinen elf Brüdern wird der brave Schafhirt Joseph beneidet, da er der Liebling des Vaters ist. Die Missgunst und Eifersucht der Brüder wächst, als Jakob für Joseph einen bunten Mantel kauft, ein außergewöhnlich prächtiges Kleidungsstück, wie es nur vornehme Leute tragen. Als der Bevorzugte von seinen Träumen erzählt, die verheißen, dass er eines Tage ein bedeutender Mann sein und über seine Brüder herrschen wird, schmieden dies einen hinterhältigen Plan: Sie überfallen den arglosen Träumer, rauben ihm seinen farbenprächtigen Mantel und verkaufen Joseph an vorüberziehende ismaelitische Händler. Die Trauer und der Schmerz des Vaters sind grenzenlos, als ihm seine Söhne erzählen, dass Joseph gestorben sei. Die zwielichtigen Händler verschleppen Joseph nach Ägypten und verkaufen ihn als Sklaven an den wohlhabenden Kaufmann Potiphar. Potiphars Frau findet Gefallen an dem jungen, stattlichen Mann und trotz Josephs Widerstand verführt sie ihn in ihren Gemächern. Pothiphar überrascht die Beiden und lässt Joseph zur Strafe in einen finsteren Kerker werfen. Hier kann Joseph erneut seine Gabe, Träume zu deuten, unter Beweis stellen. Im Verlies erklärt er dem ebenfalls eingesperrten Hofbäcker und dem Butler des Pharao die Bedeutung ihrer Träume. Ist das die Rettung aus seiner hoffnungslosen Lage?

2. Akt:

Durch seinen Butler wird der Pharao auf Joseph aufmerksam. Der Herrscher leidet unter unruhigen Nächten, denn ein wiederkehrender Traum raubt ihm den Schlaf: Sieben fette und sieben abgemagerte Kühe entsteigen dem Nil, sieben reife, dicke Kornähren und sieben ausgetrocknete, dünne Ähren werden vom Wind fortgeweht. In seiner Not bittet der Pharao den jungen Gefangenen um Hilfe. Joseph prophezeit, dass Ägypten sieben fruchtbare Erntejahre erleben wird, denen sieben Jahre der Dürre und Hungersnot folgen werden. Um dem drohenden Elend vorzubeugen, rät der Traumdeuter dem Herrscher, in der Zeit des Überflusses Vorräte einzulagern. Aus Dankbarkeit ernennt der Pharao Joseph zum obersten Verwaltungsbeamten und stattet ihn mit einem prächtigen Umhang, einer Kette und einem Siegelring aus. Aus Joseph ist ein reicher, angesehener Mann geworden. In Israel stürzt die vorausgesagte Dürre auch seine 11 Brüder in Not. In der Hoffnung, dem Hungertod zu entgehen, wandern sie nach Ägypten. In dem einflussreichen Verwalter des Pharaos erkennen sie ihren Bruder nicht, den sie einst so schändlich behandelt haben. Dennoch hat Joseph Mitleid mit ihnen und schenkt jedem einen Sack voll Korn, jedoch nicht, ohne sie durch eine List auf eine harte Probe zu stellen: Im Beutel von Benjamin, dem jüngsten Bruder, versteckt Joseph einen goldenen Kelch. Als die Brüder in die Heimat aufbrechen wollen, lässt Joseph ihre Säcke durchsuchen, entdeckt den vermeintlichen „Diebstahl“ und kündigt an, diesen schwer bestrafen zu wollen. Zu Josephs großer Freude nehmen die Brüder den Jüngsten in Schutz, indem jeder selbst der Dieb gewesen sein will und die angebliche Schuld auf sich nimmt. Mit so einem starken Zusammenhalt hat er nicht gerechnet. Joseph gibt sich zu erkennen und es kommt zur Versöhnung der wiedervereinten Brüder und zum Wiedersehen mit seinem überglücklichen Vater Jakob.

 

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Übergabe der Badischen Chorprämie beim Chorverbandstag des BCV in Lörrach

Übergabe der Badischen Chorprämie an den GV Sängerbund 1898 Blankenloch e.V.von links. Josef Offele Präsident des BCV,

Gerhard Barth 2. Vors. GV Sängerbund, Gabi Hack Vertreterin Sing & Joy, Horst Winter Präsident des Chorverbandes Karlsruhe,

Elisa Stein Vertreterin Sing & Joy.

 

Urkunde des Badischen Chorverbandes

 

Präsentation auf der Plakatwand in der Schlossberghalle in Lörrach

 

Badische ChorPrämie 2015 für

Sing & Joy des GV Sängerbund 1898 Blankenloch e.V.

 

Sing & Joy des GV Sängerbund 1898 Blankenloch wurde mit der “ChorPrämie 2015”  des Badischen Chorverbandes ausgezeichnet.

Die Badische ChorPrämie ist ein Preis, den der Badische Chorverband für besondere Projekte, Konzerte, Veranstaltungen

und Ideen vergibt, die den Chorgesang in Baden auf außergewöhnliche und innovative Weise fördern.

Die Prämie wird jährlich an solche Projekte vergeben. Das Preisgeld beträgt jeweils 1.500 €.

Die ChorPrämie wird am 24. April 2016 beim Chorverbandstag in Lörrach übergeben.

 Mit unseren “Musical Highlights”, beim Konzert im Oktober 2015, konnten wir die Jury überzeugen und uns nach

2013 die Prämie erneut sichern. Nochmals ein großes “Dankeschön” an alle Sängerinnen und Sänger, den Beteiligten

vor und hinter der Bühne, unserem musikalischen Leiter Frank Bollheimer, seiner Frau Nadine,

die für die Regie und Choreografie verantwortlich zeichnete und für Ihr Exposé an den Badischen Chorverband.

 

__________________________________________________________________________________________________________________

 

Speisenangebot Sängerheim

Für die jeweils am Dienstags stattfindenden Chorproben haben wir für unsere Küche einen Koch verpflichtet. Wir können nunmehr unser Speisenangebot vergrößern und gleichzeitig unsere Bewirtschaftungsgruppen entlasten. Ab 18.30 Uhr ist unsere Küche im Sängerheim nunmehr geöffnet. Wir werden eine Vorschau und unseren aktuellen Speisenplan hier regelmäßig veröffentlichen. Sie sind herzlich eingeladen.

Speisekarte Sängerheim